Veloreisli011

Gestern fand das Veloreisli011 organisiert von @_mgb statt. Von Zürich nach Baden – 37km. Von geteerten Strassen über Kies-/Schotterwege bis hin zu Waldwegen und Singletrails war alles vertreten. Tolle Tour! Ich war grundsätzlich immer zuhinterst anzutreffen da meine Kondition doch nicht an die der drei Mitfahrer (@_mgb, @_rolikeusch und @chriguc) herankam ;) Spass hats trotzdem gemacht.
Gelernt habe ich aus der Panne an meinem Hinterrad, dass der PRONTO Schlauch-Flickspray von ZEFAL nichts bringt – zumindest nicht bei einem Lochum 7mm, ausser einer Schaumschlacht. Ein Reserveschlauch ist da viel mehr Wert.

Weder kamen wir gross zum Bilderknipsen noch Twittern, dafür liefen bis zu drei GoPro’s wärend der gesamten Biketour. @_mgb hat daraus ein geniales Video geschnitten:

Roli hat drüben bei sich das Veloreisli011 bereits aus seiner Sicht verbloggt.

 

Zuckertechnisches:
Mit Diabetes ist es immer wieder eine Herausforderung sportliche Anstrengungen und gute Blutzuckerwerte unter einen Hut zu bringen. Kurz vor dem Start hatte ich 8.6 mmol/l (155 mg/dl). Ein Farmerstengel mit 13g Kohlenhydrat und die Tour konnte beginnen. Nach einer Stunde und dem ersten Anstieg fiel der Blutzucker auf 3.6mmol/l (65 mg/dl). 20g Kohlenhydrate in Form von Traubenzucker halfen da wieder raus. Wiederum eine Stunde später, sprich nach zwei Stunden auf der Tour lag ich bei 6.3 mmol/l (114 mg/dl). Zwei Farmerstengel (= 26g Kohlenhydrat) gaben mir die nötige Energie zum weitertrampen ;) Danach habe ich nicht mehr gemessen, sondern nach jedem grösseren Anstieg wieder einen Farmerstengel von 13g Kohlenhydraten zu mir genommen. Nach der Tour, also um ca. 14:00 Uhr – nach ca. 3:40h Sport – habe ich mit einem Wert von 6.3mmol (114 mg/dl) eine Pizza mit halber Menge Insulin als nötig abgedeckt. Bis in die Nacht hat sich der Wert immer tief gehalten. So, dass ich für die Nacht zur Sicherheit nochmals 20g Kohlenhydrat in Form von Traubenzucker einwerfen musste…

4 Kommentare bei “Veloreisli011
  1. Total spannend wie Du Deinen Glucosewert im Blut monitorst. Hoffe es gibt weitere Berichte in dieser Form.

  2. Obwohl das Notieren mühsam sein kann, kann der Arzt oder ich die Insulintherapie mit den erfassten Erkenntnissen anpassen oder Probleme feststellen.
    Versuche es grundsätzlich einzubinden, wenn ich dafür auch genügend Informationen gesammelt habe ;)

  3. Pingback: Veloreisli011

  4. Pingback: klaeuiblog

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>