Alle Jahre wi(e)der: Steuererklärung

Endlich. Heute habe ich die Steuererklärung abgegeben. Gestern Abend habe ich diese noch ins Reine geschrieben und sauber zusammengestellt. Jedes Jahr einen Riesenaufwand, doch wenn ich dies nicht machen würde, dürfte ich noch mehr Unterstützungsgelder für Bern sponsern.

NEIN, ich habe die Steuererklärung von Hand ausgefüllt, so kann ich ausfüllen was ich will und wo ich will. Dies geht mit dem Programm nicht wirklich gut. Schliesslich sollen die auf der Steuerverwaltung auch noch ein wenig Arbeit haben. Sie werden ja auch von mir dafür bezahlt.

Heute setzte ich mich nochmals dahinter und machte mir eine (jetzt noch) kleine Exceltabelle was ich bereits an Steuern und sonstigen Almosen abgeben durfte, seit ich die erste Steuererklärung bekommen habe, also seit 2004. Was da bereits an Geld zusammengekommen ist, uiiii. Da könnte ich mir einiges schönes damit leisten :-)

Ausserdem habe mir nochmals Zeit genommen um verschiedene kleingedruckte Texte zu lesen. Bis jetzt habe ich immer ein Formular mitgesendet damit ich für meinen Diabetes einen Pauschalabzug geltend machen konnte. Die netten Leute von der Steuerbehörden haben mir dies seit 2005 gestrichen, da sich scheinbar etwas im Gesetz geändert hat. Jetzt werde ich Ihnen dafür dieses Jahr alle Arztkosten, Medikamente, etc. verrechnen, resp. was noch davon übrigbleibt – Restteil welcher nicht von der Krankenkasse getragen wird.

„Was man da immer wieder herausfinden kann, wenn man alles genau lesen würde…“

Teile diesen Beitrag
2 Kommentare bei “Alle Jahre wi(e)der: Steuererklärung
  1. Pingback: klaeuiblog

  2. Man glaubt in der Tat nicht, wie viel man sich zurückholen kann, wenn die nötigen Kniffe kennt und über die jeweiligen Regelungen informiert ist. Da kann sich ein Steuerberater durchaus lohnen.

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>