Anstrengender Taxichauffeur

Gestern Abend waren wir wieder einmal im Mc Guinness. Sogar zwei irische Livebands sorgten für das nötige Ambiente. Die Stimmung bei uns am Tisch war wie immer gut. Irgendwann meldeten sich zwar meine Beine, aber mit einigen weiteren Schlucken Guinness gehen auch dieses vergessen.

Auf der Nachhausefahrt erwischten wir einen Taxichauffeur der seine halbe Lebensgeschichte uns erzählte; wo er bereits alles gearbeitet hat, wie es ihm dort nicht gefallen hat, wen er in der Stadt alles so kennt, wie es seinen Söhnen geht, was diese Arbeiten/Studieren, was er für Fehler bei Ihnen gemacht hat. ANSTRENGEND. Eigentlich hätten wir für die seelsorgische Unterstützung Geld bekommen sollen.

Dafür konnte ich sehr gut schlafen, was wohl an den nicht spürbaren Schmerzen gelegen hat. Alkohol ist doch ein Schmerzmittel.

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>