Dem Arbeitsplatz hinterherfahren

Gestern Morgen bis in den Nachmittag hinein, zogen die Teilnehmer wieder von Saignelégier nach Hause ab. Ein einziger Zug hatte vier Minuten verspätung. Die vielen anderen konnten pünktlich abfahren und dass bei über 2500 Personen welche gestern mit dem Zug abreisten. Super Koordination von allen war gefragt und wurde auch sehr gut umgesetzt. Kein Kind ging verloren :-)

Wobei der grosse Abbau gestern Nachmittag-Abend bereits im vollen Gang war und heute mit ebenso grossen Fleiss weitergearbeitet wurde stehen noch einige Bauten.
Aber auch heute Nachmittag verliessen wieder ein paar Helfer das Cevi-Fest um nach Hause zu kommen. Wir zügelten heute auch meinen Arbeitsplatz (Swisscom-Schulungsbus) von mitten im Festgelände zurück an den alten Standort bei der Halle Marche de Concours. Wobei ich mich dazu entschied mit dem Velo hinterherzufahren und nicht im Bus zu bleiben und durchgeschüttelt zu werden.

Das grosse Aufräumen wird noch bis in die Nacht hinein gehen und zu später Stunde wird auch bei uns Ruhe einkehren um Morgen mit frischen Tatendrang weiter abzubauen…

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>