Neurologische Untersuchungen abgeschlossen

Heute Abend durfte ich nochmals in die Fabrik zur Sprechstunde. Eigentlich war gedacht, dass ich das weitere Vorgehen mitgeteilt bekomme da jetzt die Resultate der Lumbalpunktion ja vorliegen.

Das wäre zu schön gewesen. Die Ärztin hatte keinen blassen Schimmer wie weiter und musste auch noch während der Sprechstunde ihre Notizen und neuste Befunde durchlesen… Dazu fällt mir nur folgender Standartspruch ein: Sehr schlecht vorbereitet!!!

Dafür fragte Sie mich ein wenig aus, wie es mir in der Zwischenzeit ergangen ist und was sich neues ergeben hat. Nach meiner mitteilsamkeit holte sie die Oberärztin und die teilte mir folgenden Beschluss mit:

Wir würden die neurlogischen Untersuchungen einstellen, da aus den Resultaten ersichtlich ist, dass es nicht um ein neurologisches oder neuromuskuläres Problem handeln kann. Die festgestellten, leicht schlechten Werten bei der Elektro-Neurographie sind klar auf den Zucker zurückzuführen und können nicht im direkten Zusammenhang mit meinen starken Schmerzen stehen. Sie würden jetzt die Untersuchung bei einem Rheumatolgen weiterzuführen unterstützen. Der Abschlussbericht würde an meinen Hausarzt und an meinen Diabetologen gesendet werden.

Jenes mit dem Rheumatologen habe ich 20 Minuten vorher erwähnt, dass ein solcher jetzt zum Zug kommen wird. Daher ist das von der Oberärztin keine neue Idee… (Diese Idee hatte gestern mein Hausarzt während dem Blutabzapfen bei mir um die Blutgruppe festzustellen.)

Kurzfassung vom vielen Blabla:
Ich weiss immer noch nicht woran ich bin
und die Ärzte auch nicht!!!

Ausserdem hat die Müdigkeit mich extrem stark im Griff. Da ich von Sonntag auf Montag und von Montag auf Dienstag vielleicht gerade mal je fünf Stunden geschlafen habe bin ich voll auf dem Hund. Ausserdem sind die fünf Stunden Schlaf auch nicht von der ruhigsten Sorte gewesen. Wie es halt so ist, wenn ich viel zu wenig Schlaf habe reagiert mein Körper mit einer Verkältung.
Vergesst den Gedanken an die Schweinegrippe. Ich habe keine anderen Symptome die passen würden.

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>