Drei Wecker überhört

Von Sonntag auf Montag habe ich keine Minute geschlafen. Doch um 02:00 Uhr in der Nacht hiess es bereits wieder aufstehen, bereit machen für an den Morgenstraich.
Erst um 08:00 Uhr wieder Zuhause, vier Stunden geschlafen, danach Mittagessen und am Nachmittag nochmals ca. zwei Stunden geschlafen.
Am Abend ab 20:00 Uhr wieder bereit gemacht für auf die Gassen und in die Cliquenkeller. Ein paar Biere, Käseweihen, Bellwürstchen und Leberli später um ca. 01:30 Uhr nach Hause gekommen.

Heute Morgen haben um 06:00 Uhr drei Wecker in verschiedenen Abständgen geklingelt ohne dass ich etwas davon mitbekommen habe. Scheinbar hatte ich den Schlaf bitter nötig. Erst kurz vor neun bin ich wach geworden. Zum guten Glück habe ich heute nicht Präsenzzeit am Arbeitsplatz, morgen auch nicht :-)
Erst am Donnerstag wieder. Doch da werde ich wohl ankünden müssen, dass ich später am Morgen erscheinen werde…

Teile diesen Beitrag
2 Kommentare bei “Drei Wecker überhört
  1. Hahaha geht mir genau so :)
    Hab mir mehr oder weniger heute Morgen auch frei genommen, bevor ich in den Flieger musste. Bin sowas von kaputt.

    Heute Morgen haben direkt vor meiner Wohnung bis um 06:30 die Fasnächtler an der Bar gesoffen und gejohlt, dann um 07:00 ist schon die erste Gugge vorbeimarschiert.
    Wie sagten doch die Basler zu mir: Wenn du da wirklich hinziehst dann bleiben dir bei der Fasnacht nur zwei Optionen: Mitmachen oder in die Ferien gehen.
    Ich hab mich fürs mitmachen entschieden und muss sagen: Wow, ihr habt das feiern ja echt drauf :)

    Übrigens, toller Blog. Woher nimmst du nur all die Zeit um den so zu führen? :)

  2. @ jeremy: ich wohn ein wenig ausserhalb, da ist es schön ruhig ;-)
    da gibts noch die dritte option. passiv-fasnacht machen – meine lösung. von cliquenkeller zu cliquenkeller, trinken und verschiedenes essen und immer wieder ein schnitzelbangg und z.t tolle gespräche mit fasnächtlern und anderen passiv-fasnächtler. noch nie gesehen, ob grosser oder kleiner altersunterschied, egal woher immer per du :-)

    die zeit für meinen blog nehm ich mir zur zeit am nachmittag wenn ich zuhause rumliege um meine schmerzen erträglich zu halten. arbeite seit februar 2009 aus diesem grund nur noch 50%… könnt mir aber auch schöneres vorstellen.

    flieger? na dann guter flug und schöne ferien

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>