Wieso muss ein Arzt bei jeder Folgeuntersuchung das selbe fragen und meine Beine abtasten?

Irgendwie komme ich mir blöd vor, wenn ich zum wiederholten mal beim selben Arzt bin und er jedesmal die selbe Frage stellt und meine Beine abtasten muss. Bei der ersten Untersuchung ist mir klar, dass er fragen muss wo den der Schmerz ist und ob dieser durch äussere Einflüsse, wie z.B Drücken an den Beinen veränderbar oder auslösbar ist und dies gleich ausprobiert. Aber alle vier Wochen ist mir dieses Prozedere doch zu viel. Darum findet der nächste Besuch erst anfangs Dezember statt. Wenn ich irgendwelche Verschreibungen benötigen soll, darf ich mich telefonisch melden. *Gefällt*

Immerhin hat er gewusst, dass er mir auch Fitnesscenter-Besuche verschreiben kann und diese via Krankenkasse abgerechnet werden können. Das klingt vielversprechend, da ich mit meiner Physiotherapeutin abgesprochen habe, dass ich mit dem Velo am Nachmittag zur Arbeit fahren soll. Nur fehlt mir die Motivation (noch) dazu. Einerseits liege ich da wieder kürzer über Mittag und am Abend wenn ich auf der Schnauze bin, soll ich noch nach Hause fahren. Neee. Da geh ich lieber einige Stunden nach der Arbeit ins Fitnesscenter und setz mich dort auf das Velo. Zudem könnt ich gleich wieder mein Oberkörper in Form bringen – zumindest versuchen… Wenn ich dafür schon Geld investier geh ich dann auch sicher.

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>