Erfahrungsbericht: Diabetes+

Seit etwas mehr als einem Monat benutze ich für die Tagebuchführung meines Diabetes die iPhone App Diabetes+. Ich bin damit zu frieden und mein Diabetesarzt auch. So entfällt mein morgendliches Ritual die Werte vom Vortag aus Blutzuckermessgerät ins papierige Tagebuch zu schreiben und mich zurück zu errinnern wieviel Insulin ich zu welchem Zeitpunkt gespritzt habe.

Das iPhone habe ich immer dabei. Somit auch die Diabetes+ App. Somit wird das Tagebuch führen zeitsparender und zudem noch genauer. Das Eintragen ist ziemlich simpel. Beim erstellen eines neuen Tagebucheintrages wird das Datum und die Zeit automatisch gesetzt (kann auch noch manuell verändert werden). Zur Eingabe stehen Blutzucker in mmol/l oder mg/dl, Bolusinsulin und Basalinsulin in Einheiten, Mahlzeiten in Broteinheiten, Sport von 15 -450 Minuten und diverse voreingestellte Sportarten – von A wie Aerobic über P wie Paintball bis Y wie Yoga zur Verfügung. Notizen können über das Tastaturfeld angefügt werden.

In der Listenansicht kann verfolgt werden wie sich der Blutzuckerspiegel verändert hat, wann welches Insulin gespritzt, ob Sport getrieben wurde, etc. Auch ändern von Tagebucheinträgen im nachhinhein ist möglich. Farblich werden am linken Rand die Einträge differenziert mit grün für einen Blutzuckerwert im Zielbereich, orange für eine kleine Abweichung, rot für eine grosse Abweichung und weiss bedeutet, dass kein Blutzuckerwert gespeichert wurde zum Eintrag.

Die App Diabetes+ generiert selbst eine Kuchengrafik. Ausgewertet werden dabei die Blutzuckerwerte von zwei Wochen, zwei Monaten oder alle.

In der Statistik werde alle Messwerte gezählt, durchschnittliche Messwerte pro Tag, für die letzten zwei Wochen, etc. angezeigt. Zudem errechnet es einen HbA1c-Wert. Erstaunlicherweise – für mich und meinen Diabetesarzt – war dieser Wert nur 0.1 mehr als die Blutanalye im Labor ergab! Falls du dich fragst ob ich mit 1.7 Broteinheiten pro Tag auskommen – nein tue ich nicht. Doch ich rechne mir diese nicht aus und schreibe die mir auch nicht auf. Der niedrige Wert hat sich durch eine Broteinheit-Eingabe nach einer Unterzucker ergeben…

Die eingegeben Werte können in ein PDF exportiert werden. Nach den Einstellungen und klick auf den Export-Button öffnet sich ein Mail mit dem PDF-Anhang. Ab zum Arzt damit oder ausdrucken ;-)

Im PDF sind dann pro Tag eine bis zwei Tabellen gefüllt mit den Eingaben. Einziger Nachteil ist, dass die Notizen nicht beim Tag dargestellt werden sondern erst ganz am Schluss des Exportes.

Wie es sich für eine gute App gehört gibt es auch noch Einstellungen. Nebst Nutzername, Geburtsdatum und e-Mail-Adresse des Arztes kann die Therapieform, die Verschiedenen Insuline, der Zielbereich und die Blutzuckereinheit eingestellt werden. Der Export in eine CSV-Datei ermöglicht weitere Bearbeitung… (hab keine Ahnung was ich damit anfangen könnt :p )

Die App Diabetes+ kostet im Schweizer iTunes-Store Fr. 4.40 – was sie meiner Meinung auch Wert ist! Auf der Herstellerwebsite wird angegeben, dass sie € 2.99 kostet.

Rechtliches:
1. Alle angewendeten Bilder sind aus der täglich von mir genutzen App entstanden und dürfen nicht ohne meiner Zustimmung andersweitig verwendet werden.
2. Das benutzen eines digitalen Tagebuch entbindet nicht vom Gang zum Diabetesarzt/-spezialisten.

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>