Weg von Atomstrom… meine Gedanken dazu

Weil Facebook meinen langen Text als Status nicht zulassen will ab der Facebook-App nutze ich die Möglichkeit dies hier via Blog zu lösen. Darf natürlich auch unten kommentiert werden.

Alle wollen weg vom Atomstrom und zeigen dies zum Teil mit ihren aufgepeppten Profilbilder! Schön und gut.

Aber auch schon daran gedacht, dass das Benützen von PC, Handy, Waschmaschine, Kochherd, öffentlicher Verkehr, um nur einiges zu nennen, massiv teurer wird? Bist du das bereit das zu bezahlen? Respektive kannst du das bezahlen?

Wenn wir von Heute auf Morgen die AKW’s abschalten, wie es einige wohl gern hätten, kommen wir erneut ins Zeitalter der Rationalisierung (welches ich nicht miterlebt habe und auch nicht unbedingt möchte!). Wenn die Sonne scheint oder es genügend Wind hat, gibt es Strom für einige! Geld und Macht wird eine Rolle bei der Verteilung spielen! Verzichtet du auf den Strom, während andere welchen haben?
Ganz zu schweigen vom  Entsorgungsproblem der nicht mehr benötigten Brennstäbe. Daran gedacht?

Bin ich ein Schwarzmaler? Vielleicht? Eher nein! Das geheuchelte „gegen Atomenergie“ und das gleichzeitige den eigenen Lebensstandart nicht ändern geht mir auf den Sack!

Teile diesen Beitrag
8 Kommentare bei “Weg von Atomstrom… meine Gedanken dazu
  1. Ein stückweit hast du sicher recht – v.a. dort, wo Leute urplötzlich, wie wenn sie nie über die Risiken gehört hätten, ihre Meinung wechseln. Und das dann auch noch laut propagieren (nur um wahrscheinlich in einem halben Jahr alles vergessen zu haben und wohl auch entsprechend abstimmen).

    Auf der andern Seite denke ich, beschreibst du die Konsequenzen zu drastisch. Das der Strom teurer wird – das wird wohl sein. Aber vielleicht animiert uns das (endlich) dazu, etwas sparsamer damit umzugehen.

    Dass er aber nur für einige Reiche ausreichen wird, ist wohl nicht ganz korrekt, so plötzlich wird nicht in ganz Europa der Strom abgeschaltet. Mit dem >aktuellen< Stand der Technik, könnte theoretisch (d.h. bei ausreichendem Willen und Finanzen) der Atomstrom durch nachhaltige Energien abgelöst werden. Ebenso diese starke Schwankungen, wie du sie beschreibst – dazu gibt es praktische Lösungen.

    Der Hinweis auf das Entsorgungsproblem der "nicht mehr benötigten" Brennstäbe ist natürlich richtig; wenn auch das Problem mit "nicht abschalten" logisch nicht gelöst wird, sondern nur vertagt und verschlimmert! Da müssen wir Atomstrom-Verbraucher endlich mutig genug sein, eine Lösung zu realisieren. Bei den KKW trauen wir der Technik ja auch.

  2. Von heute auf morgen abzuschalten wäre zu schön, um wahr zu sein. Die Diskussion darf ja nicht nur lauten, wieviel Strom wir verbrauchen (mit der zukünftigen Elektromobilität haben wir noch einige Pläne) sondern wie der Strom erzeugt wird.
    Darum wiederhole ich gerne und immer wieder: es gibt besonnte Hausdächer im Überfluss. Wenn sich die Energiekonzerne reinknien, ist ein Ausstieg aus der Kernenergie mit denselben Mitteln und in denselben Fristen möglich, wie für den Ersatz der alten KKW angedacht ist. Ein verändertes Setup der Speicherkraftwerke sorgt für die Versorgungssicherheit bei Nacht und Schlechtwetter. Aber: der Wille muss da sein! Siehe

  3. ….. bin der gleichen meinung wie kläui…..

    ….. jeder, der jetzt scheinheilig sturm läuft gegen atomstrom, der soll doch erst ma‘ ’n paar franken mehr zur hand nehmen, denn meines wissens hat jeder stromanbieter in der schweiz angebote, wo kein atomstrom drin is‘, die soll er sich erst ma‘ kaufen…..
    ….. auf diese weise spüren die stromanbeiter auch genau dort wo sie’s am besten merken, nämlich in ihrer gewinnspanne, was der stromkunde will, und wenn genügend stromkunden keinen atomstrom mehr kaufen, dann wird der betrieb der kernkraftwerke obsolet und kein stromanbieter betreibt ’n werk, das nur kosten verursacht, aber nix mehr einbringt…..

    ….. klar, die „entsorgung“ der dann obsoleten kraftwerke is‘ ein problem, doch hand auf’s herz (….. und vor allem auf den geldsäckel…..), das wird nicht so schnell passieren…..

    ….. also, bitte all ihr scheinheiligen, die ihr jetzt atomstrom verdammt, einfach ma‘ fresse halten…..!

  4. Es stimmt schon das der Strom dadurch teurer wird, wenn die AKW´s abgeschaltet werden. Aber wie teuer kommt uns denn ein GAU oder die Endlagerung der Brennelemente? Da gibt es was aufzurechnen, die nächsten Generationen und die Natur werden uns dankbar sein auf Ökostrom umgestiegen zu sein.

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>