Kontrolllösung und Messgenauigkeit

Am Samstag das erste Mal von der Kontrolllösung für Blutzuckermessgeräte gehört. Dabei schwirrte dann auch Frage im Kopf herum wie oft denn ein Messgerät neu kalibriert werden soll. Wirklich eine Antwort bekam ich nicht. Darum sag ich jetzt mal ab wann ich es für Sinnvoll halte das Messgerät mit einer Kontrolllösung zu testen:

  • Testet doch beim nächsten Mal beim Diabetologen, wenn er euch Blut nimmt für sein Messgerät mit eurem eigenen zur gleichen Zeit auch. Besprecht die Differenzen.
  • Wenn der Diabetologe findet das Messgerät hätte es nötig mit der Kontrolllösung kontrolliert zu werden.
  • Wenn dein Messgerät unter extremen Wettereinflüssen arbeiten musste würde ich auch des öfteren eine Messung mit der Kontrolllösung empfehlen.

Sicher weiss ich nun, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt um das Blutzuckermessgerät mit der Kontrolllösung zu testen.

An den Ringversuchen des Verein für med. Qualitätskontrolle, Inst. für Klinische Chemie am Universitätsspital Zürich teilzunehmen ist als Privatperson etwas teuer um sein Gerät viermal im Jahr Messen zulassen und bringt auch nicht wirklich etwas. Denn die Vergleiche der Glukosemessgeräte mit Vollblut sind öffentlich zugänglich. So kann sich jeder selber ein Bild machen wie gut sein Messgerät ist (Nach Gebrauch wird das sicher noch mehr variieren). Ich erlaube mir hier einen Auszug aus der letzten Ringmessung vom März 2011 abzubilden:

Achtung
Der Messgeräte-Vergleich ist wie ein Ringversuch aufgebaut. Es handelt sich um eine Stichprobe, die nicht verallgemeinert werden darf. Vollständige Evaluationen der Geräte finden Sie z.B. auf http://www.skup.nu

Einleitung
Glukosemessgeräte für die Patientenselbsttestung können nur frisches Blut analysieren. Die Richtigkeit der Geräte kann bei den Ringversuchen nicht verglichen werden, da wir plasmabasierte Kontrollproben versenden. Dieses Experiment mit den in der Schweiz erhältlichen Blutzuckermessgeräten soll Ihnen Informationen über deren Vergleichbarkeit liefern.

Vorgehen
Geräte und Teststreifen wurden uns von den Herstellern zur Verfügung gestellt. Alle Geräte wurden mit den Kontrolllösungen des Herstellers getestet und waren in Ordnung. Venöses Blut wurde sofort nach der Entnahme in Röhrchen abgefüllt. Alle Messungen wurden innerhalb von 30 min. durchgeführt.

Zusätzliche Messwerte
Der Sauerstoffgehalt wurde mit einem EPOC der Firma Alere überwacht und betrug bei allen Messungen 5.8 kPa (44 mmHg). Die Glucose ergab auf dem EPOC 5.2 mmol/l. Nach Zentrifugation einer Probe wurde die Glukose mit einem Cobas 8000 (Hexokinase Methode) bestimmt und betrug 5.5 mmol/l.

Diskussion – Präzision
Wie bereits bei den letzten beiden Versuchen war die Präzision erfreulich gut. „Ausreisser“ wurden bewusst keine entfernt. Das Hemocue hat wegen der Messung 3 einen schlechten VK% erhalten, ohne diesen Messwert wäre der VK 2.7%.  Im Alltag dürfte der VK% grösser sein, vor allem wenn Teststreifen mit unterschiedlichen Lot-Nummern verwendet werden.

Diskussion – Richtigkeit
Folgende Geräte verwenden für die Analyse das Enzym Glukoseoxidase: Breeze 2, OneTouch Ultra, OneTouch Vita, Mylife Pura, Glucomen LX
Da diese Geräte anfällig auf hohe Sauerstoffkonzentrationen sind, haben wir neu den Sauerstoffgehalt in den Proben konstant gehalten und das auch überwacht.  Trotzdem beobachteten wir bei 5 Geräten Abweichungen von 10% oder mehr. Der Mittelwert aller Geräte von 5.57 mmol/l lag nahe beim Wert den uns das Institut für Klinische Chemie des Unispitals Zürich gemessen hat. Den Grund für die Abweichungen haben wir leider nicht gefunden. Wir werden aber beim nächsten Ringversuch nach weiteren Faktoren suchen, welche die Messungen beeinflussen könnten.

Vergleich der Glukosemessgeräte mit Heparin-Vollblut
Resultate – Alle Glukosewerte in mmol/l, alle Geräte sind plasmareferenziert

Mittelwert über alle Geräte: 5.58 mmol/l
MW: Mittelwert für das Gerät; Abw%: Abweichung des Mittelwertes vom Mittelwert über alle Geräte; Stabw: Standardabweichung für das Gerät; VK%: Variationskoeffizient für das Gerät. Weitere Informationen zum Vergleich finden Sie im separaten Kommentar „Glukose“

Wer es dann noch genauer will kann sich gerne auf Englisch im Skandinavischen Institut für Bewertung von Labormessgeräten zur primären Gesundheitsversorgung schlau machen.

2 Kommentare bei “Kontrolllösung und Messgenauigkeit
  1. Pingback: klaeuiblog

  2. Pingback: klaeuiblog

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>