#ESC11 Teil 1

Habe gestern Abend am Anfang immer nur während den Werbepausen in den Eurovision Song Contest reingezappt und war jedesmal froh, habe ich mir nicht das ganze angetan. Denn irgendwie hat mich nichts vom Hocker gerissen :) Bis auf  das Ende. Der Höhepunkt aus Amerika, welcher leider nicht zu Bewerten war.

Die Zusammenfassung aller zur Auswahl stehenden Song gibts bei ahnungslos.ch. Ich hab mir mal meine Favoriten von heute Abend herausgepickt:

Emmy – Boom Boom


via Youtube

Kati Wolf – What about my dreams


via Youtube

Yüksek Sadakat – Live it up


via Youtube

Anna Rossinelli – In love for a while


via Youtube

Nina

Nur weils so Farbenfroh war…

Evelina Sašenko

Diese nette junge Dame hinterliess einen Eindruck Einblick… *träum*

Cold Steel Drummers
Das Highlight des Abends brachten am Schluss die Cold Steel Drummers. Das Video zum ESC find ich ich (noch) nicht. Damit ihr einen Eindruck bekommt hier eines aus dem 2008.

Bilder sind übrigens zur Herkunftsseite verlinkt…

Teile diesen Beitrag
Ein Kommentar bei “#ESC11 Teil 1
  1. Pingback: klaeuiblog

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>