Berlin 2011

Vergangenes Weekend war ein kleiner Ausflug nach Berlin auf dem Programm gestanden. Wer auf Facebook oder Twitter mitlas, wusste bescheid wo ich mich gerade in Berlin herumtrieb ;)

Nachdem der Flugkapitän uns in Basel bereits sitzen lies um ein Flugzeug nach Griechenland zu fliegen und wir 30 Minuten auf einen anderen Flugkapitän warten mussten, starteten wir mit kleiner Verspätung ins Berlinweekend. Die Freude wurde trotzdem nicht getrübt. So gabs gleich am Freitagmittag und -nachmittag eine Schiffrundfahrt mit Mittagessen auf der Spree.

Nach der mehrstündigen Kanalfahrt guckten wir auf dem Alexanderplatz vorbei. Schauten beim „Glasfassade-herunterschweben“ zu. In der Glasfassade lässt sich auch noch der allgegenwärtige Fernsehturm spiegeln ;) Ohne Imbiss und Bier verliessen wir den Alexanderplatz dann aber doch nicht.

Was der Lustgarten (Bild oben) beim Alten Museum (Bild unten) macht blieb mir ein Rätsel. Einfachheitshalber hatte die Bushaltestelle auch den Namen Lustgarten. Obs wohl mit dem gegenüberliegenden Schlossgarten zu tun hat?

Zufällig das „Haus der Schweiz“ entdeckt und beim Kipsen ist mir noch der Bus mit der Werbung rein gefahren…

Habe mir das ganze um einiges grösser Vorgestellt: das kleine Brandenburgertor.

In der Führung im Deutschen Historischen Museum etwas Geschichte aufgefrischt und oft den Kopf geschüttelt ab den damaligen Ideen und Umsetzungsvarianten…

We will rock you-Musical vom Balkon aus. Für 19 Personen beieinander zur Reservieren war eine Herausforderung. Dafür wurden wir mit bester Sicht auf eine grandiose Aufführung belohnt. Wer die Möglichkeit hat, unbedingt anschauen.

Das Herren-Wc in der Hauptstadtkneipe.

Symbolisch für all das gute Essen welches wir in Berlin hatten, das letzte Dessert während dem Aufenthalt. Aufgenommen in einem Lokal in den Hackeschen Höfen.

Erst im Flug nach Basel habe ich festgestellt, dass ich gar keine Currywurst hatte. Bin aber trotzdem nicht verhungert und erst recht nicht verdurstet :D Ich hatte glaub nicht mehr als 2 Liter Wasser in reiner Form. Kaffee und Orangensaft am Morgen und danach grundsätzlich in jedem Lokal ein anderes Bier :D

Teile diesen Beitrag
Ein Kommentar bei “Berlin 2011
  1. Pingback: klaeuiblog

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>