Die Woche des Tees

20111028-070534.jpg

Am Montagmorgen, pünktlich mit Arbeitsbeginn hat mein Körper gemeint er müsse Erkältet sein. Zudem hat die Gebäudelüftung kalte Luft in die Büroräume geblasen und so sind die Heizkörper nicht nachgekommen mit angenehm temperierten Arbeitsplätzen zur Verfügung zu stellen. Den ganzen Tag mit Jacke arbeiten ist nicht angenehm!
Am Nachmittag war es dann so heftig, dass ich früher Schluss machen musste. Mit Schweissausbrüchen, Frieren, Kopfschmerzen und laufender Nasse habe ich mich nach Hause begeben und mich hingelegt. Vier Stunden Schlaf vor der ersten Körpertemperaturmessung haben anscheinend schon Wunder gewirkt. 36.9°Celsius ist ja wirklich nichts! Genug Holdrio ergaben eine ruhige Nacht. Am Morgen nochmals die gleiche Körpertemperatur gemessen und wieder ab ins Büro. Den ganzen Tag durch warmen Tee – ohne Alkohol! – getrunken und über dem Pullover noch einen Faserpelz getragen.
Mittwoch nach wiederum viel Schlaf – Holdrio sei dank – den Büroalltag ohne Faserpelz ausgehalten. Gestern und auch Heute dann schon wieder viel besser. Teekonsum wieder runtergeschraubt. Fast keine Anzeichen mehr von einer Erkältung.

Was will ich mehr? – Morgen Zwetgschenbrand kaufen ;)

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>