Was verschlafen mit Englisch zu tun hat

Vergangenen Mittwochabend war ich an meiner ersten Englischlektion mit vorgängiger Information wie es in der Schule abläuft und kurzer Instruktion wie das Lernen am Computer funktioniert. Seit meinem Sprachaufenthalt in Kanada im 2006 ist das wieder mein erster Kontakt mit der Kombination Schule und Englisch. Erklärtes Ziel ist das FCE.

Ich musste wohl mehr Englisch verarbeiten als in den üblichen sechs Stunden Schlaf möglich war. Anstatt spätestens um 06:05 Uhr – nach vier Weckern – wachgeklingelt worden zu sein, starre ich um 08:25 Uhr an die Decke und lese die dorthin projizierte Zeit. Ohne Frühstück sass ich 20 Minuten später im Büro. Zwei volle Stunden später als ich sonst im Büro ankomme. Chef nahm es mit Humor: „Muss eine hübsche Englischlehrerin gewesen sein?“

Teile diesen Beitrag
2 Kommentare bei “Was verschlafen mit Englisch zu tun hat

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>