Verbrauchsmaterial bei einer Insulinpumpe mit CGMS

Extrem was so für den Dauerbetrieb einer Insulinpume – in meinem Fall die Medtronic Veo – an Verbrauchsmaterial anfällt! Wenn ich mich recht errinnern mag, fallen bei einer Pentherapie nie so viele Wegwerfteile an, resp. dort habe ich bereits vieles wegreduziert.

Wird hingegen nur davon gesprochen, kann kein wirkliches Bild gemacht werden, bestaunt man den Berg mit Alkoholtupfer, Katheter, -Schlauch, Glukosemesser, Insulinreservoir, Verpackungsmaterial, Insulinampullen, Schutzfolien von Klebestellen, Plastikteile die Nadeln schützen, etc… kommt da einiges zusammen. Schön wärs, wenn dieser Berg reduzierbar wäre. Ideen? Erfahrungen? Tipps?

Daneben darf – am besten immer mit herumgetragen werden – eine Tasche mit dem Katheter-Leger, Reservekatheter mit -schlauch, Einmalspritze und dem Sensorkontrollgerät nicht fehlen. Aus ersten Erfahrungen trage ich nun ab und zu auch noch die blaue Schachtel mit mir rum. Darin ist das Sensorladegerät, die Glukosemess-Stechhilfe, ein Reserve-Glukosemesser, Reservekatheter mit Schlauch, Alkoholtupfer, Kleber um den Sensor sicher zu befestigen, Insulinreservoir, Insulinampulle und ein Kugelschreiber um die Insulinampulle zu leeren… Nicht zu vergessen das Blutzuckergerät in einem Lederetui (nicht auf dem Bild) mit Reservebatterien, Stechhilfen und einer zusätzlichen Messstreifenkassette.

Hab ich was vergessen? Genau! Das Tagebuch. Bei mir muss dafür das iPhone herhalten – stets dabei und immer mit genügend Energie im Akku…

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>