Insulinabgabe bei Nichts

Ich nutze nun schon eine Weile die Medtronic Veo. Wenn die Insulinmenge im Reservoir zu Neige geht, fangen die Warnhinweise an. Diese sind selbst zu definieren und sind bei mir auf 30 Einheiten eingestellt. Sprich die erste Warnung „Insulin fast leer“ erfolgt zu diesem Zeitpunkt mit Warnhinweisen bis ich quittiere.

Aber was passiert, wenn die Insulinpumpe Null anzeigt und eigentlich leer sein sollte?

Im November ist es mir ein erstes Mal passiert, dass ich vergessen habe, das Insulinreservoir zu wechseln. Etwas in der Hektik habe ich um ca. 10:00 Uhr festgestellt, dass die Anzeige für die Resteinheiten um eins liegt. Um 12:00 Uhr habe ich mir dann einfach schnell acht Einheiten Insulin für das Mittagessen gespritzt. Erst als die Pumpe die Insulinabgabe bestätigt hat fiel mir ein, dass ich das Insulinreservoir hätte gegen ein volles austauschen sollen.

Etwas verunsichert habe ich das ungewohnte Erlebnis der Hotline geschildert, nicht dass ich mir kein Insulin für die Mahlzeit gespritzt hätte, resp. nach dem Reservoirwechsel nochmals eine Insulindosis verabreicht hätte. Durch das Gespräch mit der Hotlineangestellten wusste ich danach, dass die Insulinabgabe vollständig ausgeführt wurde und eine gewisse Menge an Reserveinsulin bei Punkt 0 vorhanden ist. Etwa wie beim Auto, wenn der Zeiger auf Null ist und die Tanken!-Leuchten aufblinkt.

Die Insulinmenge welche bei Null noch als Reserve zu finden ist, gilt meiner Meinung nach als verloren/Verschwendung wenn ich das Reservoir tausche. Darum habe ich heute die Gelegenheit des leeren Insulinreservoir gepackt um herauszufinden wie viel denn da noch rauskommt.

Im Display sind die restlichen Einheiten 0.2 und die damit verbundene (errechnete) Restzeit von 19 Minuten ersichtlich. (Die Restzeit wird anhand der programmierten Basalrate errechnet.) Das Datum und die Uhrzeit vom 28. Dezember um 13:01 entsprechen dem Einsetzen von einem neuen vollen Insulinreservoir.

Rein logisch hätte die Insulinpumpe nach 19 Minuten die Warnung „Keine Abgabe“ ausspucken müssen. Mit viel Trara. Doch nichts. Kein Ton. Nur die Anzeige wechselte bei Resteinheiten und Restzeit auf: -.— resp. –:– (oder so).

Erst während der Insulinabgabe für das Abendessen kam dann die lang ersehnte Warnung:

Wenn ich so im Basalratenprofil und Bolusspeicher nachschaue, habe ich zwischen 11:02 Uhr (erstes Bild) und 18:52 Uhr (zweites Bild) noch rund 15 Einheiten Insulin aus dem „leeren“ Reservoir in meinen Bauch gepumpt. 15 Einheiten Insulin! Wenn 18 Einheiten Insulin meine Basalmenge pro Tag ist, halten 15 Einheiten über eine lange Zeit.

Laut Hotline sollte ich nicht jedesmal die Unter-Null-Reserve aufbrauchen. Dazu fällt mir gerade eben nur Jaja ein.

PS: 300 Einheiten = 3 ml

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>