Belly Off 3 – Fazit Woche 6

Letzte Woche war bis und mit Donnerstag um 04:00 Uhr noch Fasnacht hier in Basel (bereits #boff-technisch berichtet). Somit ist der Sport und das Abnehmen ein wenig ins Hintertreffen gekommen. Mein auf heute geplantes Training ist meiner Recherche und Korrespondenz zum Wohle meines Portemonnaies – darauf gehe ich nicht näher ein – zum Opfer gefallen.

So sitze ich jetzt in der Halbzeit des Belly Off-Projektes vor einer halbierten Grapefruit und habe keine aktuellen Gewichtsangaben 🙁

Dafür rede ich meinen BMI jetzt schön. In der ZeitOnline gabs es letztens mal zu lesen, dass der neue BMI viel genauer ist!
Im bisherigen BMI hat man Körpergewicht in kg geteilt durch (Körpergrösse in m)² gerechnet. Im „neuen“ BMI rechnet man Körpergewicht in kg x 1,3 geteilt durch (Körpergrösse in m)².⁵

Für mich würde das bedeuten mit einem Körpergewicht von 96kg (2 Wochen alt) und einer Körpergrösse von 1.97m folgendes:

Die Tabelle für den Vergleich bleibt sich aber gleich: BMI < 20 = Untergewicht /// BMI 20 – 24 = Normalgewicht /// BMI 25 – 29 = leichtes bis mässiges Übergewicht /// BMI 30 – 39 deutliches Übergewicht /// BMI 40 und höher sehr starkes Übergewicht

Folgendes wird aber auch zur neuen BMI-Formel gesagt:

Das Non-plus-Ultra sei auch seine Formel nicht, sagt Trefethen. „Menschliche Körper sind kompliziert und jede BMI-Formel wird immer bloss eine einzelne Zahl ausspucken.“ Umso schlimmer sei die heutige Formelgläubigkeit: „Die Abhängigkeit unseres Medizin- und Versicherungswesens von so einer einfachen Formel beunruhigt mich sehr“, sagt der Mathematiker.

Dieser Beitrag soll einmal mehr einen Anstoss sein um darüber nachzudenken ob Frau und Mann auf Zahlen oder auf sein Gefühl „Ich fühl mich wohl so wie ich bin“ hören soll. Im ZeitOnline-Artikel sind übrigens weitere interessanten Fakten enthalten und es wird auch auf ausführlichere Artikel (Englisch) verlinkt.

Weil Halbzeit ist, einmal mehr alle (noch?) Teilnehmenden Bloggerinnen und Blogger: Stijepan, Uli, Vorstadtprinzessin, Marco, Mokkaauge, Maik, Ilovechaos, Dirk Olbertz, Lomomo, Mathis, Wasserstoff, Volker, Sebastian, Wannabehealthy, Mocca, Tyler, Hermann, Antje, Rebecca, Phil, Oliver, Caro, Frau K., Rachel, Dirk(Liste – analog dem ersten Beitrag – wird gerne ergänzt)

3 Kommentare bei “Belly Off 3 – Fazit Woche 6
  1. Pingback: Belly Off 3 | #boff3 – Woche 6: Halbzeit | GEHIRNORGASMEN

  2. Pingback: #Boff3 – gute Woche, schlechte Woche | Uli's Welt

  3. Pingback: klaeuiblog

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>