ILMAC – Competence in Process and Laboratory Technology

Die ILMAC ist die Fachmesse für Industrie und Pharma. In Basel, dem wichtigsten Zentrum der pharmazeutischen und chemischen Industrie in Europa, werden vom 24. bis 27. September 2013 alle industriellen Anwendungen der Verfahrenstechnik in Forschung, Entwicklung, Produktion und Umwelttechnik gezeigt. Die ILMAC ist eine anwenderorientierte Fachmesse und richtet sich an Fachleute aus den Bereichen Pharma, Chemie, Nahrungsmittel, Getränke, Kosmetik und Biotechnologie und Interessierte :)

Im 2010 zeigten 465 Aussteller über 17’000 Besuchern ihre Produkte von Labormaterial, Geräten und Verbrauchsmaterial über Verfahrenstechnik, Anlagenplanung und Umwelttechnik. Unter den Ausstellern und den Besuchern waren je ein nur Drittel ausländische Firmen, resp. Besucher.

Das erste Fokusthema ist Lebensmittel- und Getränketechnologie. Da sich dieser Bereich in Sachen Hygienevorschriften in den Produktionsprozessen kaum noch von der Pharmaindustrie unterscheidet öffnet sich für viele Hersteller von Produktionsanlagen neue, zusätzliche Märkte. Da ihre Maschinen nur mit geringen Änderungen auch in der Food-Indstrie einsetzbar sind. Die Functional Food und Convenience Food Märkte bekommen eine wachsende Bedeutung welche die ILMAC verstärkt abbilden will um die Besucherzielgruppen vergrössern zu können.

Bei der Pharma-Verpackung, dem zweiten Fokusthema der ILMAC, geht es um die Verpackung von pharmazeutischen Produkten welche genau so zur Produktion wie die Herstellung eines Wirkstoffes gehört. In diesem neu geschaffenen Bereich wird es Dosier-, Abfüll-, Zählmaschinen, Kartoniermaschinen, Prägesysteme, Ampullen, Tuben, Anlagen zur Codierung und Nachfverfolgbarkeit, etc. geben.

Jeweils am 24. und 25. September finden über Mittag Lunch&Learn-Themenanlässe statt. Ein Lunch&Learn widmet sich der Fälschung von Medikamenten. Unter anderem wird dabei über „forensische Authentifizierung – Original oder gefälscht? Das ist die Frage!“ oder über „Track&Trace – Serialisierung und E-Pedigree für pharmazeutische Verpackungen“ gesprochen.
Am zweiten Lunch&Learn geht es um Hygienic Design in der Lebensmittelindustrie. So kommt dabei die „Reinigung und Desinfektion“ und „Hygienerisiken in Lebensmittelprozessen: Wo sitzen die Schädlinge?“ zur Sprache.
Als Besucher an den Lunch&Learn-Themenanlässen ist man auch beteiligt am Stehlunch :)

Ausserdem verleiht die Schweizerische Chemische Gesellschaft in Zusammenarbeit mit den Fachhochschulen HES-SO, FHNW und ZHAW zum ersten Mal den SCG FH-Awards welcher die aussergewöhnlichen Leistungen bei der Kooperation zwischen Fachhochschulen und der Industrie auszeichnet.

Wer einen Job in der industriellen Anwendung von Prozesstechnik in der Pharma oder Chemie sucht sollte sich beim JobCorner von academics.de umschauen, denn dort sind alle aktuellen Stellenangebote der Aussteller vorhanden.

Damit dich der Besuch an der ILMAC nichts kostet, kannst du im Online-Shop ein ILMAC-Ticket beziehen. Der Prio-Code berechtigt zum Bezug von einem Gratisticket: Blog-ILMAC2013

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>