Morgenstraich und Cortège

Die drey scheenschte Dääg beginnen traditionell mit dem Morgestraich um 04:00 Uhr. Wie immer viele Zuschauer die sich diesen wunderschönen Fasnachtsstart nicht entgehen lassen wollen.
Wie immer gibt es Menschen die versuchen Fotos mit Blitzen zu machen und diese kann ich nicht ausstehen! Wie die geblitzen Bilder werden möchte ich gar nicht wissen… Dafür weiss ich wie es sich anfühlt angeblitzt zu werden.

Wie man nach einer durchzechten Nacht, kurz vor sieben Uhr in der Früh für seine zwei Kollegen und sich selber je ein Bier und ein Steak mit Pommes bestellen kann weiss ich nicht. Da sich diese drei Herren eh nicht mehr im Griff hatten war mir das Resultat davon auch ziemlich egal. Daneben war es auf jeden Fall!

Irgendwann um 08:00 Uhr legte ich mich nochmal für einige Stunden ins Bett um am Nachmittag nach langem wieder einmal am Cortège zuschauen zu können. Bei traumhaftem Wetter gaben sich Cliquen, Guggen, Wagencliquen und Schissdräggzygli sich zum Besten.

Die Vorfreude auf Morgenabend die Laternenausstellung wurde seit dem Morgenstraich geschürt und am Cortège noch bekräftigt. So lässt sich ein toller Jahresrückblick geniessen :)

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>