Veloklau

Am morgen während dem wach im Bett liegen und warten bis der zweite oder dritte Wecker abgeht lege ich mir meistens so in etwa den Tagesablauf zurecht. So auch am Montagmorgen.

Das Problem fing aber bereits beim Schritt durch die Haustüre an. Denn anstatt mit meinem Citybike zur Arbeit fahren zu können klaffte mir ein leerer Standplatz entgegen. Komisch dachte ich so bei mir. Ich bin ja nicht so der Typ Mensch, dass ich irgendwohin fahre und zu Fuss nach Hause komme. Noch während dem warten bis halt der Bus vorbeikommt mal getwittert:

Die paar Minuten im Bus bin ich so im Geiste noch einmal durchgegangen was ich das Wochenende den so getrieben habe und wann ich das Velo zum letzten für etwas benutzt habe. Resultat des in mich gehen war, dass seit dem späteren Einkaufen am Freitagnachmittag/frühen Freitagabend das Fahrrad nicht mehr gebraucht wurde. Somit genug Gelegenheit für jemanden um es mitzunehmen :(
Im Büro dann gleich mal den Velofinder aktiviert:

Über Mittag dann nach Hause und die Unterlagen des Velo zusammengesucht und via Onlineformular der Versicherung Bescheid gegeben. Für die Diebstahlmeldung bei der Polizei musste ich persönlich vorstellig werden – am Dienstag dann erledigt, da die Basler Polizei nicht bei der epolice mitmacht.

Wochenstarts können definitiv besser verlaufen. Unterdessen läuft schon die Suche nach einem neuen Velo für in die Stadt. Der Sommer soll ja kommen :)

Möge der Velodieb gerädert werden.

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>