Chasseral

Nachdem ich bereits zwei Mal mit dem Motorrad auf dem und über den Chasseral gefahren bin liess es mich nicht mehr in Ruhe auch mal mit dem Mountainbike vorbeizuschauen. So habe ich mich gestern spontan entschieden heute den Chasseral unter Muskelkraft zu bezwingen. Ich war sogar erfolgreich :D

Die Anreise mit dem Zug war etwas umständlich, denn der Veloselbstverlad ist nicht auf allen Zügen gerne gesehen. So gings von Basel via Olten und Biel in Interregiozügen und bis St. Imier dann im Regiozug. Alles gemächlich und ruhig. Von St. Imier sind es rund 830 Höhenmeter auf einer Strecke von ca. 15km nach oben. Schnell habe ich mein Tempo gefunden und war nach etwas mehr als 90 Minuten auch am Ziel. Die Bergfahrt noch im trockenen hat es erst die letzten paar Meter vor dem Ziel angefangen zu regnen. So war ich zumindest schneller im Restaurant :)

Hinunter nach Nods, über den Twannberg nach Twann waren es dann auf den 20km einfach mal 1250 Höhenmeter bergab. Auf der geteerten Strasse lassen sich locker hohe Tempi fahren. Ein Riesenspass :D ! Die restlichen rund sechs Kilometer ging es gemütlich am Uferweg entlang nach Biel.

Biel resp. der Bielersee hat sich dabei wieder von seiner schönsten Seite gezeigt. Sonne und angenehme Temperaturen auf der gesamten Talfahrt. Ich könnte mich daran gewöhnen, dass Biel extra immer die Sonne für mich scheinen lässt ;)
Die Sitzbänke am Uferweg laden übrigens zu einer besonnten Pause ein.

Für ein nächstes Mal möchte ich eine Abfahrt auf einer der Bikerouten oder Wanderwege wagen. Einfach damit die Herausforderung etwas mehr ist als nur dem Strassenverlauf mit Geschwindigkeiten von über 50km/h zu folgen.

Zuckertechnisches
Gestartet bin ich mit einem Wert von 12.2 mmol (ca. 220 mg/dl), zur Korrektur eine Einheit Novorapid und die Basalrate für 90 Minuten auf 5% herabgesetzt. Nach rund 40 und 80 Minuten nach dem Start gabs jeweils 13g Kohlenhydrat. In die Mittagspause bin ich mit 6.6 mmol/l (ca. 119 mg/dl) gestartet. Kohlenhydratmässig könnt ihr selber schätzen gemäss Bild. Zusätzlich gab es noch ein Mars. Mit einer ziemlichen Unterdeckung mit nur sechs Einheiten Insulin habe ich das abgedeckt. Für die Talfahrt nach Biel habe ich weder zusätzliche Kohlenhydrate eingeworfen noch die Basalrate verändert. 90 Minuten nach Beendigung der Biketour habe ich einen Blutzuckerwert von 7.5 mmol/l (ca. 135 mg/dl) gemessen. Mit dem Verlauf kann ich äusserst zufrieden sein :)

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>