Pumpeneinstellungen

Vergangene Woche im DiaLager habe ich feststellen können wie wichtig es ist, seine aktuellen Pumpeneinstellungen in einer anderen Form als auf der Insulinpumpe bei sich zu tragen. Denn wenn die Insulinpumpe aussteigt, besteht nicht immer die Möglichkeit diese Daten noch auszulesen.

Weiss man zu diesem Zeitpunkt nur seine Kohlenhydrat- und Korrekturfaktoren auswendig kennt ist man leicht aufgeschmissen, denn die Basalrate ist mindestens gleich wichtig. Das hat mich dazu bewogen meine aktuellen Einstellungen aus meiner neuen Minimed 640G auszulesen und abzuspeichern, so dass ich verschiedene Möglichkeiten habe auf diese Daten zurückzugreifen.

Meine Vorschläge sind wie folgt:

  1. Pumpeneinstellung auslesen via Software oder von Hand die Einstellungen abschreiben
  2. Daten als PDF
    1. auf dem Computer abspeichern
    2. in der Cloud abspeichern
    3. auf dem Smartphone abspeichern
  3. Ausdrucken und
    1. in die Tasche vom Blutzuckermessgerät ablegen
    2. in die Reisetasche verstauen

Das alles bringt natürlich nichts, wenn man keine Ersatzpumpe in den Ferien dabei hat. Diese sollte sicherheitshalber vier bis sechs Wochen vor den Ferien beim Pumpenhersteller geordert werden. Äusserst hilfreich sind ausserdem die Daily Dose von Ypsomed (welche nicht mehr produziert werden) oder andere handelsübliche Einwegspritzen um bei einem möglichen Ausfall der Insulinpumpe sein Insulin vorübergehend mit der Spritze zu decken bis die Ersatzpumpe geliefert wird oder die Ferienpumpe in Betrieb genommen werden kann.

Änderungen

Nimmst du regelmässig Änderungen an deinen Pumpeneinstellungen vor solltest du auch die abgelegten Daten aktualisieren.

Hast du Ergänzungen oder bereits Erfahrungen gemacht mit fehlenden Pumpeneinstellungen?

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>