Mein Diabetes-Tattoo

Seit Jahren reifte in mir die Idee von einem eigenen Tattoo. Irgendwann habe ich mir dann als persönliches Ziel ein Tattoo bis zu meinen 30. Geburtstag zu haben. So habe ich mich im vergangenen Jahr intensiver als zuvor darüber nachgedacht. Immerhin soll es länger auf meiner Haut bleiben und darum auch gut ausgewählt und überlegt sein.

Die Wahl des Tattoo-Studios hat gedauert. Denn seit Jahren habe ich mich immer wieder durch Offline- und Online-Galerien von Studios gesehen. Die Bildern welche ich bei Pin Up Style Tattoos & More auf der Facebookseite gesehen haben haben mich dann immer mehr überzeugt. Gegen Ende Jahr, nach meinen Vorstellungen früh genug für mein Geburtstagsgeschenk bin ich ins Tattoo-Studio um mich ein erstes Mal beraten zu lassen und einen Termin zu bekommen. Auf meinen Geburtstag hat es dann nicht ganz gereicht. Dafür hatte ich noch ein paar Tage mehr Zeit um meine Vorstellung aufzuzeichnen. Meine Skizze sah dann so aus:

Dass von der Skizze zum definitiven Tattoo ein Unterschied zu sehen ist bin ich richtig froh 😉

Ein paar Stunden vor dem Termin wurde ich dann doch etwas nervös. Wohl weil man immer wieder hört, dass es schmerzhaft sei sich ein Tattoo stechen zu lassen. Jetzt im Nachhinein weiss ich bei mir war es nicht schmerzhaft.

Das nachfolgende Bild zeigt ein paar Minuten nach dem Fertigstellen des Tattoo auf einer noch gereizten Haut:

Tattoo-Bedeutung
Der Caduceus wird je nach Quelle als Stand der Apotheken (Quelle 1) oder der Wirtschaft/dem Handel (Quelle 2) zugeschrieben. Für mich persönlich ist der Stab, umwunden von zwei Schlangen und den Flügeln einfach schöner und gleichmässiger. Mir war wichtig, dass der Text welche das Tattoo um Welten persönlicher macht in die Flügel kam. So steht im linken Flügel „DT1“ und steht für Diabetes Typ(e) 1. Im rechten Flügel steht „I > ⋀ ⋁“ und das steht für „I am greater than my highs and lows“ (Sinngemäss: Ich steh über meinen Hypers und Hypos).

Ich habe eine grosse Freude ab meinem ersten Tattoo. Von Hörensagen weiss ich, dass man süchtig nach dem Tätowieren wird. Ich weiss nur, dass ich mir bereits erste Gedanken über ein weiteres Tattoo gemacht habe 😀

 


Quellen

  1. Caduceus – Ein Stab mit Flügeln, der Hermes (in griechischen Apotheken) oder Merkur (in römischen Apotheken) präsentiert. Das Word Caduceus ist ein griechisches Wort, das übersetzt „Heralds-Flügel“ bedeutet – ein Symbol der Medizin, das ins 19. Jahrhundert zurückgeht. Hermes war eigentlich ein Bote – was genau er mit der Medizin zu tun hatte ist schlecht überliefert.
    Quelle: pharmama.ch
  2. Im Altertum war der Heroldsstab Erkennungszeichen der Herolde, der die Immunität dieser Überbringer militärischer Befehle oder geheimer Nachrichten signalisieren und ihre schadlose Rückkehr sichern sollte. In späterer Zeit war der Heroldsstab, als Merkurstab, Symbol des Handels, auch in der Heraldik (→ Merkurstab). Der berühmteste Stabträger war der griechische Gott Hermes, der von den Römern Mercurius (Merkur) genannt wurde. […] In heutiger Zeit steht der Hermesstab meist als Symbol für Wirtschaft und Handel. […]
    Quelle: Wikipedia

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>