Änderung in der Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) im 2018

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine Liste mit den Änderung in der Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) publiziert. In dieser Liste wird die Höhe der Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen in der Schweiz geregelt.

Für den Diabetes betrifft es einige Änderungen in der Insulinpumpen-, Insulinpentherapie und bei den CGM-System. Ganz unten im Beitrag sind die Links zu den aktuellen PDF’s. In meiner Tabelle gehe ich nur auf die Änderungen bei der Insulinpumpentherapie und den CGM-Systemen ein.


Auszug aus der MiGeL

Positionsnummer bisher neu
03.02.01.00.2 Insulinpumpen-System, Miete inkl. Zubehör und Verbrauchsmaterial.

Limitation: Kostenübernahme nur auf vorgängige besondere Gutsprache des Krankenversicherers und mit ausdrücklicher Bewilligung des Vertrauensarztes oder der Vertrauensärztin.

Zur Insulintherapie bei:

  • Extrem labiler Diabetes
  • Einstellung auch mit der Methode der Mehrfachinjektionen unbefriedigend
  • Indikationen des Pumpeneinsatzes und Betreuung des Patienten durch ein qualifiziertes Zentrum oder, nach Rücksprache mit dem Vertrauensarzt, durch einen Arzt, der in der Anwendung der Insulinpumpen ausgebildet ist

Miete pro Tag: Fr. 9.00

Insulinpumpen-System, Pauschale für Miete Gerät, inkl. Zubehör und Verbrauchsmaterial.

Limitation:

Zur Insulintherapie:

  • bei extrem labilem Diabetes
  • wenn die Einstellung auch mit der Methode der Mehrfachinjektionen unbefriedigend ist
  • Indikationen des Pumpeneinsatzes und Betreuung des Patienten / der Patientin durch Fachärzte für Endokrinologie / Diabetologie, die in der Insulinpumpen-Therapie ausgebildet sind, oder durch ein qualifiziertes Zentrum mit mindestens einem Facharzt / einer Fachärztin für Endokrinologie / Diabetologie, der / die in der Insulinpumpen-Therapie ausgebildet ist.

Pauschale pro Tag: Fr. 9.00

03.02.01.01.2 Insulinpumpen-System, Miete inkl. Zubehör und Verbrauchsmaterial

Limitation s. Pos. 03.02.01.00.2.

In ausgewiesenen Einzelfällen bei entsprechend höherem Tagesverbrauch: Kostenübernahme nur auf vorgängige besondere Gutsprache des Krankenversicherers und mit ausdrücklicher schriftlicher Bewilligung des Vertrauensarztes oder der Vertrauensärztin.

zus. Miete pro Tag: Fr. 1.80

Insulinpumpen-System, Mietezusatz inkl. Zubehör und Verbrauchsmaterial

Limitation s. Pos. 03.02.01.00.2.

In ausgewiesenen Einzelfällen bei entsprechend höherem Tagesverbrauch: Kostenübernahme nur auf vorgängige besondere Gutsprache des Versicherers der die Empfehlung des Vertrauensarztes oder der Vertrauensärztin berücksichtigt.

zus. Pauschale pro Tag: Fr. 1.80

21.05 Kontinuierliches Glukosemonitoring (CGM) System

Limitation: Bei Patienten mit oder ohne Insulinpumpe unter folgenden Bedingungen:

  • HbA1C-Wert gleich oder höher als 8 % und/oder bei schweren Hypoglykämien Grad II oder III oder bei schweren Formen von Brittle Diabetes mit bereits erfolgter Notfallkonsultation und/oder Hospitalisation
  • Verschreibung nur durch Fachärzte für Endokrinologie/Diabetologie, die in der Anwendung der CGMTechnologie ausgebildet sind. Nach Ablauf der ersten 6 Monate ist eine Neubeurteilung durch den behandelnden Arzt erforderlich
  • Bei einer Anwendungsdauer von mehr als 6 Monaten ist auf eine ärztliche Begründung hin eine vorgängige Kostengutsprache des Versicheres erforderlich
Kontinuierliches Glukosemonitoring (CGM) System mit Alarmfunktion

Limitation: Bei insulinbehandelten Patienten unter folgenden (vor Beginn mit CGM vorliegenden) Bedingungen:

  1. HbA1C-Wert gleich oder höher als 8 % und/oder
  2. bei schwerer Hypoglykämie, Grad II oder III oder
  3. bei schweren Formen von Brittle Diabetes mit bereits erfolgter Notfallkonsultation und/oder Hospitalisation
  • Kostenübernahme nur auf vorgängige besondere Gutsprache des Versicherers, der die Empfehlung des Vertrauensarztes oder der Vertrauensärztin berücksichtigt.
  • Verschreibung nur durch Fachärzte für Endokrinologie / Diabetologie, die in der Anwendung der CGM-Technologie ausgebildet sind
  • Bei einer Anwendungsdauer von mehr als 12 Monaten ist eine erneute Kostengutsprache des Versicherers zur Überprüfung des fortdauernden Therapieerfolges erforderlich
  • Der Wechsel zwischen einzelnen Markenprodukten/ einzelnen Systemen ist nach frühestens 6 Monaten möglich
21.05.01.00.1 Glukosemonitoring System, Kauf Transmitter, inkl. Ladegerät und Teststecker

Limitation:

  • Max. 1 Gerät pro Jahr
  • Bei vorgängiger Miete wird die bis dahin bezahlte Miete auf den Kaufpreis angerechnet

pro Stück: Fr. 963.00

 entfällt
21.05.01.00.2 Glukosemonitoring System
Transmitter, inkl. Ladegerät und TeststeckerLimitation:

  • Mindestmietdauer 6 Monate

Miete pro Tag: Fr. 3.50

Transmitter zu Kontinuierliches Glukosemonitoring System mit Alarmfunktion inkl. zur Funktion des Systems und zum Datenmanagement nötige SoftwarePauschale pro Tag: Fr. 2.65
21.05.02.00.3 Verbrauchsmaterial für kontinuierliches Glukosemonitoring (Glukosesensoren, Setzhilfe)

Pauschale pro Tag: Fr. 11.70

21.05.02.01.3 Glukosesensoren

4 Stück: Fr. 300.00

 entfällt
21.05.02.02.3 Glukosesensoren

10 Stück: Fr. 700.00

 entfällt
21.05.02.03.3 Monitor zum kontinuierlichen Glukosemonitoring

System siehe Pos. 21.05 inkl. Erstinstruktion

Limitation:

  • nur wenn keine CGM-kompatible Insulinpumpe verwendet wird

Miete pro Monat: Fr. 110.00

Monitor (Hardware inkl. der zur Funktion des Monitors nötigen Software) zu kontinuierliches Glukosemonitoring System mit Alarmfunktion

Diese Position kann nicht vergütet werden für CGM-Systeme ohne Monitor

Pauschale pro Tag: Fr. 1.90

Eine vollständige Auflistung der Änderungen (PDF ca. 210kB) und die gesamte Mittel und Gegenständeliste (MiGeL), gültig ab 01.04.2018 (PDF ca. 1MB) sind beim Bundesamt für Gesundheit einsehbar.

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>