#DBW2019: Dinge die ich bei der Diagnose gerne gewusst hätte

Was ich gerne gewusst hätte bei der Diagnose? Eine sehr gute Frage :) Nur ist das schon so lange her, dass ich nicht mehr alles weiss, was ich gerne gewusst hätte.

Meine Diagnose fand beim damaligen Hausarzt statt, der mich dann an seine Ferienvertretung, ein im selben Dorf befindliches Spital, welches den therapeutischen Ansatz auf der Schulmedizin durch die Anthroposophische Medizin erweitert, überwies. Dort wurde ich zwei Wochen lang stationär „eingestellt“ und in groben Zügen geschult. 

Erst beim praktizierendem Diabetologen, der Ernährungs- und Diabetesberatung nach dem Spitalaufenthalt lernte ich mehr Details kennen.

Jedoch stand im Spital schon die Frage im Raum, ob ich mich mit Pen oder Pumpe therapieren möchte und dort konnte mir niemand sagen, dass die Kanüle/der Katheter von der Insulinpumpe nicht schmerzt, wenn diese dauernd im Körper getragen wird. So im Nachhinein wäre ich damals in einem „normalen“ Universitätsspital mit einer endokrinologischen Abteilung besser aufgehoben gewesen.

Auch hilfreich wäre eine separate Schulung z.B. für meine Eltern gewesen. Zusammen mit meiner Therapieschulung hätten sie sicherlich auch einen Nutzen davon gehabt, unabhängig von meiner Schulung, um einen Überblick über Diabetes Typ 1 durch eine Fachperson zu erhalten.

Die Grundlagen haben mir zu Beginn gereicht. Alles andere Wissen habe ich mir dann in den Jahren danach selber angeeignet. Die Möglichkeiten dafür sind ja sehr vielseitig: Lesen im Internet, Austausch mit anderen Menschen mit Diabetes, über andere Diabetesblogger und Fachsimpeln mit Fachpersonal. Das neues Wissen habe ich dann jeweils bei meinem Diabetesarzt rückgefragt oder damit eine Therapieanpassung angeregt. So bin ich bisher am Besten gefahren und werde es auch so beibehalten ;) 

Welche Dinge hättest denn du bei der Diagnose gerne gewusst?

 

WAS IST DIE DIABETES BLOG WOCHE ?

Während der Diabetes Blog Woche schreiben die Teilnehmenden eine Woche lang zu einem vorgegebenen Themen der #DBW2019. Jeder Tag  hat ein anderes Thema. Alle eingereichten Artikel werden hier zentral verlinkt. Leser bekommen so eine Unmenge an verschiedenen Perspektiven  zu einem Thema präsentiert. Eine perfekte Gelegenheit von Blog zu Blog durch die Diabetes Online Community zu reisen, um neue oder bis dato noch unbekannte Blogs zum Thema Diabetes zu entdecken.

Teile diesen Beitrag

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>