5x 8.2mmol/l – HbA1c oder TIR?

Ich habe Ende November den fünften HbA1c in Folge mit einem Wert von 8.2mmol/l (ca. 147mg/dl) aus dem Labor erhalten. Heisst, dass das Labor sagt, dass ich seit 15 Monaten immer den gleich hohen HbA1c habe. 15 Monate konstant. Jedoch zu hoch. Ein „guter“ HbA1c liegt eher unter oder nahe bei 7 mmol/l (ca. 126mg/dl).

Früher war der HbA1c, der Labormesswert, das A und O. Bei vielen Ärzten und auch älteren Menschen mit Diabetes ist dieser Wert immer noch der heilige Gral. Jedoch kann man diesen Messwert selber stark beeinflussen. Denn es ist ein Mittelwert der Blutzuckerwerte der letzten drei Monate, welcher in den roten Blutkörperchen gemessen werden kann. Also viele hohe und genauso viele tiefe Blutzuckerwerte ergeben das goldene Mittelmass ;)

Wenn der Mensch mit Diabetes eine kontinuierliche Glukosemessung (CGM) in oder auf sich herumträgt kann viel einfacher auch der TIR (time in range = Zeit im Zielbereich) ausgewertet werden. Dieser Wert beschreibt wie lange der Blutzuckerwert im Zielbereich war. Jedoch kann der TIR nicht im Labor anhand einer Blutentnahme gemessen werden. Für den TIR werden die alle paar Minuten gemessenen CGM-Daten verwendet.
Der standardisierte TIR liegt zwischen 3.9 und 10mmol/l (ca. 70 und 180mg/dl). Ich habe mir einen persönlicher Zielbereich zwischen 5 und 10mmol/l (ca. 90 und 180mg/dl) angelegt.

Wenn ich meinen TIR der letzten 15 Monate so anschaue, liegt dieser bei 51 Prozent. Nur 3% liegen unter meinem TIR-Zielbereich. Damit komme ich auf rund 46% meiner Messungen, welche oberhalb des TIR-Zielbereich sind. Anders formuliert: Ich bin rund 18’145’620 Sekunden der letzten 15 Monate mit über 10mmol/l (ca. 180mg/dl) im Leben unterwegs. Zu viel finde ich.

Mit den 46% der Messungen über meinem TIR-Zielbereich erklärt sich nun auch der hohe HbA1c. Zusammengesehen könnte man jetzt sagen, ich sei schlecht eingestellt. Ich würde jetzt eher sagen, dass ich jeden Tag LEBE!

Jedoch möchte ich auch mir zuliebe ein besseres Therapieresultat erreichen. Langsam aber stetig möchte ich mich einem TIR von 70% nähern. Insulinpumpe und CGM sei dank habe ich zwei Hilfsmittel welche mir diese Aufgabe etwas erleichtern. Sobald der TIR höher ausfällt sollte eigentlich der HbA1c tiefer werden. Warten wirs ab.

Wie schaut dein HbA1c und dein TIR aus?

 

Teile diesen Beitrag
Ein Kommentar bei “5x 8.2mmol/l – HbA1c oder TIR?
  1. Aktuell 6,7 (davor 6,2) mit knapp über 80% TIR – lebe auch ganz normal (weder low carb noch sonst etwas in die Richtung) – lasse mir dabei aber von meinem Closed Loop (Pumpe + CGM + Handy) helfen.

Schreib etwas

Your email address will not be published. Required fields are marked with a grey bar.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>